17. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung fördert die Energiewende

Auf der 17. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung diskutieren Experten über Wissen und Handeln für eine nachhaltige Zukunftsgestaltung. Der Stromverbrauch der Veranstaltung wird durch die Grüner Strom-Kampagne … in öconcert kompensiert und löst zusätzliche Investitionen für die Energiewende aus.


Der Stromverbrauch der 17. Jahreskonferenz des RNE wird erneut über das Grüner Strom-Label kompensiert; so werden naturverträgliche Energiewende-Projekte gefördert (Abbildung: Rat für Nachhaltige Entwicklung).

Der Stromverbrauch der 17. Jahreskonferenz des RNE wird erneut über das Grüner Strom-Label kompensiert; so werden naturverträgliche Energiewende-Projekte gefördert (Abbildung: Rat für Nachhaltige Entwicklung).

Durch den Bezug von Grüner Strom-zertifiziertem Ökostrom generieren Kunden Fördergelder, mit denen Energiewende-Projekte umgesetzt werden - mittlerweile über 1.200 bundesweit.

Durch den Bezug von Grüner Strom-zertifiziertem Ökostrom generieren Kunden Fördergelder, mit denen Energiewende-Projekte umgesetzt werden - mittlerweile über 1.200 bundesweit.

„wissen.wählen.wünschen“, so das Motto der diesjährigen Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE), die am 29. Mai 2017 in Berlin stattfindet. Dabei werden zentrale Fragen diskutiert wie: Wie leben wir die nachhaltige Entwicklung? Was ist wichtig, was kann und muss „ich“, meine Organisation, „die“ Politik, „Jemand“ ändern? Was muss und was kann schneller gehen? Was ist realistisch, was nicht – im „Nachhaltigkeitsland“ Deutschland?

Die Jahreskonferenz selbst soll dabei auch ein Vorbild für nachhaltiges Handeln sein. Das geht von der bewussten Anreise der Teilnehmer mittels öffentlicher Verkehrsmittel bis hin zum Stromverbrauch bei der Tagung selbst. Da am Veranstaltungsort kein Ökostrom verfügbar ist, hat sich der RNE für das Grüner Strom-Kompensationsmodell … in öconcert entschieden, das extra für solche Events entwickelt wurde.

Anhand des geschätzten Strombedarfs wird eine Ausgleichszahlung ermittelt. Dieser Betrag entspricht den Gesamtkosten einer Solaranlage, die über ihre Lebensdauer hinweg die Veranstaltung mit der ausreichenden Menge Ökostrom versorgen könnte. Der errechnete Betrag wird zur Förderung eines Grüner Strom-zertifizierten Projektes genutzt – für die Energiewende.

Weitere Informationen zur 17. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung erhalten Sie hier.
Mehr zu den Grüner Strom-Förderprojekten finden Sie hier.
Mehr zu …in öconcert erfahren Sie hier.