Pressespiegel | Die Presse über uns ...


Grüner Strom-Label erzielt bestes Ergebnis unter den deutschen Ökostromlabels im europäischen Vergleich. Europäische Verbraucherorganisation BEUC bestätigt höchste Qualitätsstandards.

(01/2017, Dachverband europäischer Verbraucherorganisationen BEUC)


Grüner Strom-Label kennzeichnet „Stromangebote, die nachweislich zu einem kontinuierlichen Ausbau erneuerbarer Energien beitragen“.

(01/2017, ARD)


Nur das Grüner Strom-Label wurde in einem Vergleich von 12 Ökostromlabeln mit der Bestnote bewertet, „Fazit: Sehr empfehlenswert“.

(02/2016, Verbraucherzentrale Niedersachsen)


Tarifeigenschaften der Grüner Strom-Produkte „sehr gut“. Der Nachweis zur Einhaltung der ökologischen Mindestkriterien kann durch eine gültige Zertifizierung mit dem Grüner Strom-Label erfolgen.

(10/2016, ÖKO-TEST)


U.a. durch das Grüner Strom-Label wird „... garantiert, dass auch die ökologischen Kriterien für EcoTopTen-Stromprodukte eingehalten werden und die Ökostromprodukte einen ökologischen Zusatznutzen über das Wirken der geltenden staatlichen Förderregelungen hinaus bewirken“.

(08/2016, EcoTopTen-Kriterien für Stromangebote)


Bewertung: Besonders empfehlenswert – Nachhaltigkeitslabel. „Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das wesentlich zu ökologischen Verbesserungen im Bereich der Stromproduktion und des Stromhandels beiträgt und auch soziale Kriterien, wie eine nachhaltige Unternehmenspolitik einbezieht.“

(label-online.de)


„Achten Sie auf strenge Ökosiegel wie Grüner Strom Label...".

(12/2015, MDR)

„Deshalb sollte man bei Biogas auf das Grünes Gas Label achten. Damit wird Biogas ausgezeichnet, das strengen Nachhaltigkeitskriterien genügt".

(11/2015, Utopia.de)

Ökostrom nicht gleich Ökostrom und auch bei den Labels sind Qualitätsunterschiede zu beachten. Bei der Wahl des Ökostromtarifs soll man u.a. auf das Gütesiegel Grüner Strom achten.

(06/2015, ZDF WISO, leider nicht mehr verfügbar)

Grüner Strom ist das anspruchsvollste Label seiner Art.

(02/2015, Deutschlandfunk)

Das Grüner Strom-Label „garantiert damit einen nachweisbaren Ausbau der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien in Deutschland. Darüber hinaus werden strenge Kriterien an die Umweltverträglichkeit der Anlagen zur Stromerzeugung gestellt".

(Nachhaltiger Warenkorb des Rates für Nachhaltige Entwicklung)

Grünes Gas besitzt „eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug“.

(label-online.de)