News

Der 5. Braunschweiger Lichtparcours wird zum ersten Mal mit Grüner Strom-zertifiziertem Ökostrom versorgt. (Foto: © Nevin Alada?, Color-floating 1 & Color-floating 2, Visualisierung: Nevin Alada?)

Der 5. Braunschweiger Lichtparcours wird in diesem Jahr ausschließlich mit Grüner Strom-zertifiziertem Ökostrom versorgt. Die Kulturszene setzt damit ein starkes Zeichen für die Energiewende.

24 Brücken, 15 Kunstwerke, 4 Monate, eine Stadt. Das sind die Zahlen des Braunschweiger Lichtparcours 2020. Wie bereits bei der Erstinszenierung im Jahr 2000, steht auch 20 Jahre später der Wasserverlauf der Oker im Zentrum der künstlerischen Auseinandersetzung. Entlang der Oker quer durch die Stadt und über die 24 Brücken hinweg, präsentieren nationale wie internationale Künstler*innen 15 Kunstwerke in skulpturaler und filmischer Form.

In diesem Jahr findet die 5. Ausgabe des Lichtparcours statt. Im Mittelpunkt steht unteranderem: Der nachhaltige, verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen. Aus diesem Grund wird die diesjährige Auflage der Veranstaltung erstmals mit dem Grüner Strom-zertifiziertem Tarif BS|Naturstrom Gold versorgt.

Das Gütesiegel Grüner Strom verpflichtet die Energieanbieter, einen festen Betrag pro verbrauchte Kilowattstunde in Energiewende-Projekte zu investieren. Das können unter anderem Windparks, Mieterstromprojekte oder Elektromobilitätskonzepte sein. Aber auch Programme für Privatkunden zur Förderung einer ökologischen Energieversorgung im Eigenheim zählen dazu. Im Falle des Tarifs BS|Naturstrom Gold wird mit jeder verbrauchten Kilowattstunde Strom 1,00 Cent in innovative Energiewende-Projekte investiert. BS|Energy ermöglicht es den Bürger*innen der Stadt Braunschweig somit ein aktiver Teil der Energiewende zu werden und ganz einfach von Zuhause aus, das Klima zu schützen.

Seit 1999 konnten durch die Investitionen von BS|Energy rund 170 neue Energiewende-Projekte realisiert werden. Insgesamt wurden durch Grüner Strom-Label zertifizierte Ökostromprodukte, bereits mehr als 1.400 Energiewende-Projekte kofinanziert.

Noch bis zum 9. Oktober 2020 laden die Veranstalter Kunstfreundinnen und -freunde ein, den Parcours zu Fuß, mit dem Rad oder auf dem Wasser zu erleben und zu erkunden.

Nationale wie internationale Künstler präsentieren 15 Kunsterwerke entlang der Oker. (Foto links: © Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Foto rechts: © Kai Behrendt)

Beitrag teilen