News

YOOW e.V. gewinnt Enspire Award 2018 für eine Photovoltaik-Anlage auf dem Chiuno Cultural Center in Malawi. Personen von links nach rechts: Gordon Appel (Initiator Enspire Award), Achim Ruppel (Schatzmeister YOOW e.V.), Kuno Werner (Geschäftsführer Stadtwerke Konstanz), Dr. Kristian Peter (Jurymitglied Enspire Award), Steffen Maier (Organisator Enspire Award). (Foto: Stadtwerke Konstanz)

YOOW e.V. gewinnt den mit 5.000 Euro dotierten Enspire Award 2018 / Mit dem Preisgeld wird auf dem Chiuno Cultural Center in Malawi eine Photovoltaik-Amlage installiert

Der Vater steht früh morgens auf und verabschiedet sich von seiner Familie. Dann macht er sich zu Fuß auf den langen und beschwerlichen Weg zu seiner Arbeit, um wenigstens etwas Geld für seine Familie und eine bessere Zukunft seiner Kinder zu verdienen. Er weiß nicht, ob es am nächsten Tag noch Arbeit für ihn gibt oder ob er wieder nach etwas Neuem suchen muss. Derweil bleibt die Mutter mit den Kindern alleine zurück, muss für Essen und Trinken sorgen und organisiert das Familienleben – so gut es eben geht.

Das ist der typische Alltag einer Familie in Chiuno Village, einem Verbund aus sieben Dörfern in Malawi im Südosten Afrikas. Es fehlt an allem: Wasser- und Stromversorgung, medizinische Hilfe, Ausbildungseinrichtungen. Die 2.000 Einwohner des Dorfverbundes leben meist von einfacher Landwirtschaft, wobei nur eine Ernte im Jahr möglich ist. Ackerland bleibt mithin mangels Wasser einen Großteil des Jahres ungenutzt.

Seit einigen Jahren engagiert sich YOOW e.V. in der Region. Im Sommer 2018 konnten zwei Brunnen gebaut werden. Das sichert die Versorgung mit Trinkwasser und ermöglicht mehr Ackerbau und Viehhaltung. Nun wird ein Kultur- und Ausbildungszentrum aufgebaut: Das Chiuno Cultural Center wird aus einem Kindergarten, einer Schule und diversen Werkstätten zur beruflichen Ausbildung bestehen. Vorgesehen ist auch ein Ärztehaus mit Wohnapartment, ein Büro für die Verwaltung, ein Sanitärtrakt für Duschen und WC sowie eine Küche für den täglichen Kantinenbetrieb und Veranstaltungen.

5.000 Euro für eine Solaranlage durch den Enspire Award

Da der Strombezug aus dem öffentlichen Netz mangels Infrastruktur nicht möglich ist, soll der notwendige Strom mittels einer Solaranlage erzeugt werden. Zusätzliche Solarspeicher sorgen für ausreichend Strom in der Nacht. Die bereitgestellte Leistung von 6.000 kWh/Jahr reicht aus, um das gesamte Chiuno Cultural Center fortlaufend sicher mit Strom zu versorgen. Darüber hinaus sollen die einzelnen Haushalte mit kleinen Modulen für Lichtstrom ausgestattet werden, um den Kindern auch zu Hause eine Lernmöglichkeit zu bieten. Ende 2018 gewann YOOM e.V. mit seinem Projekt den Enspire Award 2018. Mit dem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro kann der Verein nun die Solaranlage realisieren.

„Das Projekt etabliert erneuerbare Energien zur sicheren Stromversorgung gemeinsam mit der Bevölkerung vor Ort. Das entspricht genau dem Grundgedanken des Awards“, so Kuno Werner, Geschäftsführer der Stadtwerke Konstanz. Achim Ruppel, Schatzmeister des Vereins YOOW, erklärt weiter: „Ein Prinzip der Nachhaltigkeit, dem wir folgen, ist die frühzeitige und konsequente Einbindung der Bevölkerung vor Ort. Daraus hat sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit entwickelt, die sich bereits in vielfacher Hinsicht ausgezeichnet hat.“

Infos zum Enspire Award

Hinter dem Enspire Award steckt die bundesweite Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz. Enspire Energie liefert natürlichen Strom aus 100 Prozent deutscher Wasserkraft und ist mit dem Grüner Strom-Label ausgezeichnet. Im Rahmen der Zertifizierung wird das Gewinner-Projekt gefördert. Das Gütesiegel Grüner Strom macht es Energieversorgern zur Auflage, einen festen Förderbetrag pro Kilowattstunde in Energiewende-Projekte zu investieren. Der Enspire Award, gegründet mit dem Ziel erneuerbare Energien in Schwellen- und Entwicklungsländern außerhalb der EU zu etablieren, wurde 2018 bereits zum fünften Mal vergeben.

Mitarbeiter von YOOW e.V. und Dorfbewohner installieren einen Trinkwasserbrunnen. (Foto: YOOW e.V.)
Auch die Kinder im Dorf helfen tatkräftig mit ;). (Foto: YOOW e.V.)

Beitrag teilen