News

Neuigkeiten aus der Energiebranche und zum Grüner Strom-Label e.V. im aktuellen Newsletter | September 2020

Tätigkeitsbericht 2019 erschienen / Nahwärme-Potenziale nutzen - Energiewende-Projekt zeigt, was möglich ist / Braunschweig blüht auf / Die Katholische Kirche Regensburg wird grün / Auf ein Wort mit den Stadtwerken Münster / Fotowettbewerb: Das Online-Voting ist eröffnet / Energiewendeforum Digital | nur für Labelnehmer / Naturbewusstseinsstudie 2019

Der Wind rüttelt an den Blättern, spürbar steht der Herbst vor der Tür. Wegen des dritten Dürrejahres in Folge ist in den letzten Wochen schon viel Laub von den Bäumen gefallen – das ist Klimawandel live.

Ein viel diskutiertes Thema im trockenen Spätsommer sind Strategien für den Weiterbetrieb von Post-EEG-Anlagen, denn Ende dieses Jahres fallen die ersten Anlagen aus der EEG-Förderung. Verschiedene Lösungsansätze stehen im Raum, einen klaren Rechtsrahmen gibt es jedoch noch nicht. Hier steht uns womöglich ein stürmischer Herbst bevor. Immerhin: Die Zahl der Abnehmer von Strom aus Post-EEG-Anlagen steigt.

Stabiler Rückenwind hingegen kommt von Bürger*innen für Energiewende und mehr Klimaschutz: In einer Naturbewusstseinsstudie 2019 von BMU und BfN befürwortete eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung die Energiewende weiterhin. Dies zeigten viele Menschen auch beim globalen Klimastreik am 25. September auf der Straße und bei den NRW-Kommunalwahlen an den Urnen.

Mit unseren Ökoenergiesiegeln Grüner Strom und Grünes Gas bringen wir Energiewende und Klimaschutz voran. Was wir im letzten Jahr erreicht haben, erfahren Sie im etwas verspäteten, aber dennoch frischen, Tätigkeitsbericht 2019.

Viel Spaß beim Lesen und bleiben Sie gesund!

Um den Newsletter in Zukunft zu abonnieren, klicken Sie hier.


Beitrag teilen