News

Wir durften drei neue Anbieter begrüßen, die Ökostromtarife, zertifiziert mit dem Grüner Strom-Label anbieten und spannenden Energiewende-Projekten ein Gesicht geben.

2020 steht in den Startlöchern – doch noch kurz ein Rückblick auf 2019. Wir durften drei neue Anbieter begrüßen, die Ökostromtarife, zertifiziert mit dem Grüner Strom-Label anbieten und spannenden Energiewende-Projekten ein Gesicht geben.

Die Ökostromtarife fördern Energiewende-Projekte: So fließen beim Privatkundentarif „Hersfeld Strom Natur“ 0,5 Cent je Kilowattstunde in den Ausbau erneuerbarer Energien. Bei dem Ökostromlabel der Umweltverbände ist es Pflicht, einen festen Betrag je verbrauchte Kilowattstunde in Energiewende-Projekte zu investieren. Mit den Fördergeldern konnten inzwischen über 1.350 Projekte mit mehr als 65 Millionen Euro unterstützt werden. Darunter befinden sich viele verschiedene Projekte, wie Photovoltaik- und Windkraftanlagen oder Mieterstromprojekte, die zum Gelingen einer naturverträglichen und dezentralen Energiewende beitragen.

Stadtwerke Hersfeld: Mehrwerte für die Umwelt schaffen

„Hersfeld Strom Natur und Grüner Strom-Label – ein echter Mehrwert für unsere Umwelt. Unsere Ökostromkunden werden nicht nur mit sauberem Ökostrom beliefert, gleichzeitig werden wir die Fördergelder für Investitionen zum Ausbau erneuerbarer Energien vor Ort in Bad Hersfeld nutzen. So kann jeder Kunde transparent seinen Beitrag zur Energiewende erkennen“, erläutert Markus Gilbert, Geschäftsführer der Stadtwerke Hersfeld GmbH.

Die Fördergelder sollen in Bad Hersfeld unter anderem in den Ausbau von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge fließen. Elektrofahrzeuge können an drei Standorten mit insgesamt elf Ladepunkten der Stadtwerke in Bad Hersfeld umweltschonend „betankt“ werden. Selbstverständlich stammt der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien.

Stadtwerke Pulheim: Energiewende erlebbar machen

Spannende Energiewende-Projekte möchten auch die Stadtwerke Pulheim verwirklichen: „Für uns als lokales Stadtwerk war von Anfang an klar, dass wir beim Thema Naturstrom keine Kompromisse eingehen wollen. Der transparente Premium-Ansatz und die Gestaltungsmöglichkeiten bei der Fördermittelverwendung in erlebbare Projekte vor Ort lösen das Versprechen von Nachhaltigkeit ein – das stärkt die Kundenbindung und lässt sich glaubhaft transportieren. Für die Stadtwerke Pulheim mit unserer lokalen Verantwortung ist die Zusammenarbeit mit dem Grüner Strom Label e.V. daher ideal, “ so Harry Gersabeck, Geschäftsführer der Stadtwerke Pulheim. Bereits 250 Kunden haben sich für den Grüner Strom-Label zertifizierten Stromtarif „Pulheim|Naturstrom“ entschieden und fördern so den Ausbau der erneuerbaren Energien.

Ökologisch wertvolle und soziale Mieterstromprojekte werden von unserem dritten neuen Labelnehmer „SOLARIMO“ geplant und umgesetzt. SOLARIMO ist ein junges, dynamisches Start-up aus dem Herzen Berlins mit der Mission, die Energiewende in die Städte zu bringen. Das Unternehmen plant, realisiert und betreibt solare Mieterstromprojekte in ganz Deutschland und treibt somit die Energiewende voran.

Wir freuen uns über so vielfältige und innovative neue Anbieter, die die Energiewende gemeinsam mit uns jeden Tag voranbringen!


Beitrag teilen