Elektromobilität

(Foto: Gemeindeverwaltung Murg)

Grüner Strom-Label genehmigt Fördergelder für elektrischen Bürgerbus / Verbesserte Mobilität durch E-Bürgerbus in Murg

Die Fördergelder für den Bürgerbus in Murg, einer Gemeinde mit rund 7.000 Einwohnern nahe der Schweizer Grenze, stammen von Kunden des Grüner Strom-zertifizierten Ökostromproduktes ‚NaturEnergie Gold‘ der Energiedienst AG. Das Ökostromlabel garantiert, dass je verbrauchter Kilowattstunde ein fester Betrag durch den Energieanbieter in naturverträgliche Energiewende-Projekte investiert wird.

Die Initiative Murg im Wandel setzt sich seit 2013 für die umweltfreundliche Weiterentwicklung der Stadt ein. In der Gruppe Mobilität wurde sich so verstärkt für den E–Bürgerbus stark gemacht.

Der Bürgerbus wird von ehrenamtlichen Helfern gefahren und verbessert die Erreichbarkeit der Ortsteile erheblich. Zusätzlich zum niedrigen Energie- und Ressourcenverbrauch hat der Transport so auch eine starke soziale Komponente für die Fahrgäste. Die Initiative unterstützt außerdem private Haushalte der Kommune mit Tipps zur Energieeinsparung im täglichen Leben. Über 5.000 Fahrgäste haben den E-Bürgerbus bereits in Anspruch genommen. Seit September 2016 fährt der E-Bus – natürlich mit Grüner Strom-zertifiziertem Ökostrom.


Beitrag teilen