News

Wie Klaus Nagl, Geschäftsführer der Consolinno Energy GmbH, präsentierten weitere Akteure der Energiewende auf dem 2. Stadtwerketag des Grüner Strom Label e.V. Vorträge zu aktuellen Themen und Projekten.

Verschiedene Akteure der Energiewende präsentieren auf dem 2. Stadtwerketag des Grüner Strom Label e.V. Vorträge zu aktuellen Themen und Projekten / Rege Diskussionen zu der Zukunft einer vernetzten Energiewirtschaft

Am 18. April 2018 fand zum zweiten Mal der Stadtwerketag des Grüner Strom Label e.V. statt. Die Räumlichkeiten der Continental-Arena in Regensburg boten bei Blick auf das sonnige Fußballfeld genügend Platz für die fast 30 Teilnehmer*innen. Diese hatten durch den Stadtwerketag die Gelegenheit, sich einen Nachmittag lang über Erneuerbare-Energien-Themen auszutauschen.

In kleinerer Runde fand zuvor bei Kaffee und Brezeln eine Infoveranstaltung zu den Gütesiegeln Grüner Strom und Grünes Gas statt. Angeregt wurde über die Kriterien, Zertifizierung und den Nutzen des Grüner Strom-Labels und des Grünes Gas-Labels gesprochen.

Zu Beginn des Stadtwerketages begrüßte Karl-Wolfgang Brunner, Prokurist der REWAG, die Teilnehmer*innen. Es folgten spannende Vorträge zu aktuellen energiewirtschaftlichen Themen wie Blockchain und Peer-to-Peer-Stromhandel, Strategien regionaler Energieversorger sowie Teilhabeinstrumente am Ausbau der Windenergie.  Zwischendurch gab es Zeit zum Austausch und Networking.

Auch der Geschäftsführer der VKU e.V. Landgruppe Bayern, Gunnar Braun, war unter den Rednern und sorgte mit seinem Vortrag über Stadtwerke als Standortfaktor für interessante Anregungen.

Nach informativen Vorträgen und regen Diskussionen dazu gab es abschließend vor dem Get-Together noch eine Stadion-Führung, auf der die Teilnehmer des Stadtwerketags hinter die Kulissen des Fußballvereins SSV Jahn Regensburg blicken durften.

Veranstalter des Stadtwerketags war der Grüner Strom Label e.V., Gastgeber und Kooperationspartner war die Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG. Als weiterer Kooperationspartner konnte die VKU Landesgruppe Bayern gewonnen werden.


Beitrag teilen