Zusammenarbeit AWO

Zusammenarbeit AWO

Gemeinsam für die Energiewende

Der AWO Bundesverband e.V. und der Grüner Strom Label e.V. werden künftig zusammenarbeiten. Ziel der neuen Kooperation ist, Klimaschutz und Energiewende in der Sozialen Arbeit voranzutreiben. Neben einem besseren Zugang zu glaubwürdigen Ökostromprodukten wird auch ein Förderprogramm für erneuerbare Energien bei AWO-Einrichtungen ins Leben gerufen.

Die Kooperation bildet eine Grundlage, auf welcher Rahmenvereinbarungen mit einzelnen Stromanbietern geschlossen werden. Einrichtungen und Dienste der AWO erhalten so einen transparenten und unkomplizierten Zugang zu glaubwürdigen und wirksamen Ökostromprodukten - natürlich zertifiert mit dem Grüner Strom-Label.


Hintergrund

Die Umstellung auf Ökostrom kann eine wichtige Maßnahme sein, um die Emissionen von Einrichtungen und Diensten der Sozialen Arbeit kurzfristig und effektiv zu senken. So kann der CO2-Ausstoß pro Pflegeplatz durch den Bezug von Strom aus regenerativen Energien kurzfristig um 10 bis 15 Prozent gesenkt werden. Kaum eine andere Maßnahme ist so effektiv umzusetzen.

Förderprogramm

Ein wichtiger Bestandteil der Kooperation ist ein Förderpogramm zur Förderung von Energiewendemaßnahmen. Die Intention des Programms ist es, Energiewendemaßnahmen von AWO-Einrichtungen zu unterstützen und damit deren Realisierung zu ermöglichen und zu beschleunigen.
Gemeinwohlorientierte Organisationen wie die AWO gehen oft voran, wenn es um nachhaltige, zukunftsorientierte Lebensweisen und gesellschaftlichen Wandel geht.

Einrichtungen, welche aktiv die Energiewende mitgestalten wollen, können sich beim AWO Bundesverband auf eine Förderung aus Investitionsmitteln der Ökostromanbieter bewerben.

Förderbereiche:

  • Photovoltaikanlagen mit ergänzenden optionalen Maßnahmen
  • Elektrotankstellen
  • Einzelprojekte in der Entwicklungszusammenarbeit von AWO International e.V.

Antragsberechtigt sind alle AWO-Gliederungen bzw. deren Gesellschaften, sofern diese zum Zeitpunkt der Beantragung nachweislich Kunde eines vom Grüner Strom-Label zertifizierten Ökostromprodukts sind oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf einen solchen Strombezug umstellen.


Antragsstellung

Weitere Informationen zu den Richtlinien und ein Formular zur Anstragsstellung folgen in Kürze.

„In diesen Tagen stehen wir an der Seite von Fridays for Future und fordern einen konsequenten Klimaschutz. Dabei sind wir auch selber gefragt, unseren CO2-Ausstoß zu senken. Die Kooperation soll hierfür den Weg ebenen und auch ein Zeichen setzen.“

- Brigitte Döcker, AWO Vorstandsmitglied


Kontakt:

Daniel Craffonara

Geschäftsführer

Telefon: 0228 / 522 611-95
E-Mail: d.craffonara(at)gruenerstromlabel.de

Kontakt AWO Bundesverband e.V.:

Steffen Lembke

Leiter Abteilung Qualitätsmanagement / Nachhaltigkeit

Telefon: +49 (0)30 26309 240
E-Mail: steffen.lembke(at)awo.org