... in öconcert

Events nachhaltig ausrichten.

Bei Konferenzen und Tagungen, Partys, Konzerten oder anderen Veranstaltungen, ist der direkte Bezug von Ökostrom oft nicht möglich. Meist ist man an den Stromlieferanten des Veranstaltungsortes gebunden. Dessen Strom basiert in der Regel zu einem großen Teil auf fossilen und nuklearen Energieträgern, die Klima und Umwelt schädigen.

Feiern Sie die Energiewende!

Durch die Kampagne ...in öconcert können Sie den Stromverbrauch Ihrer Veranstaltung auf eine zukunftsweisende und zugleich unkomplizierte Art kompensieren.

Mit Hilfe unseres öconcert-Rechners ermitteln Sie anhand des geschätzten Strombedarfs Ihres Events eine Ausgleichszahlung. Der errechnete Betrag wird zur Förderung eines von uns zertifizierten Energiewende-Projektes genutzt.

So unterstützen Sie aktiv und nachhaltig die Energiewende.

Hinterlassen Sie bei Ihren Gästen einen nachhaltigen Eindruck!

1. Förderbetrag berechnen

Geschätzten Stromverbrauch der Veranstaltung in unseren öconcert-Rechner eintragen.
Dieser berechnete Betrag setzt sich zusammen aus gemittelten Investitionskosten einer Photovoltaik-Anlage und einem pauschalen Förderbetrag pro kWh.

2. Zukunftsweisende Energieprojekte fördern

Sie überweisen den errechneten Betrag an ein zukunftsweisendes Energieprojekt, das von uns vorgeschlagen wird. Der Grüner Strom Label e.V. überwacht die ökologisch sinnvolle Verwendung Ihres Geldes.

3. Gäste und Kunden informieren

Zeigen Sie Ihr nachhaltiges Engagement: Bewerben Sie Ihre Veranstaltung mit Grüner Strom, dem Ökostromlabel der Umweltverbände.

Zusätzlich erhalten Sie eine Urkunde, die Sie als aktiven Unterstützer der Energiewende auszeichnet. Ihre Veranstaltung wird darüber hinaus als „öconcert-Event“ auf unserer Webseite geführt.


Wie errechnet man den möglichen Strombedarf?

Sollte keine genaue Prognose des Stromverbrauchs Ihrer Veranstaltung möglich sein, können Sie nach folgender Methode eine Schätzung vornehmen:

Erfragen Sie den jährlichen Gesamtstromverbrauch Ihres Veranstaltungsortes und teilen Sie diesen Wert durch dessen jährliche Veranstaltungstage. So erhalten Sie einen durchschnittlichen Strombedarf pro Veranstaltungstag, den Sie Ihrem Event zu Grunde legen können.

Sollten Sie nur einen kleinen Teil (z.B. einen Raum) eines größeren Ortes in Anspruch nehmen, setzen Sie Ihre gemieteten m² einfach in Relation zu der Gesamtveranstaltungsfläche.
Bei Fragen unterstützen wir Sie gern. Kontaktieren Sie uns.


Stromverbrauch der Veranstaltung (bis 5.000 kWh) *:

 kWh

Kompensation des Stromverbrauchs durch den die Installation einer PV-Anlage:
Betriebszeit der PV-Anlage 20  Jahre
Stromproduktion der benötigten PV-Anlage pro Jahr: 65  kWh
Produktion einer 1 kWp Anlage in Mitteleuropa pro Jahr:  kWh
Benötigte PV-Anlagenleistung: 72,22  Wp
Kosten pro Watt Peak: 1,40  €
Investitionskosten der benötigten Anlage (zzgl. 19% USt.): 361,11  €

* Bis zu einer Grenze von 5.000 kWh wird der Kompensationsbetrag mittels des oben dargestellten Rechners ermittelt.
Verbräuche, die darüber hinausgehen, werden ein Förderbetrag von 1 Ct. pro kWh zugrunde gelegt.
Bspw. ergäbe sich für eine Kompensation von 6.000 kWh folgende Beispielrechnung:
388,87 € (für 5.000 kWh) + 10,- € (bei 1 Ct. pro kWh und verbleibenden 1.000 kWh) = 398,87 € (exkl. MwSt.)

Kontaktieren Sie uns und teilen Sie uns die Veranstaltung, die geschätzte Strommenge und den Förderbetrag mit. Alles Weitere regeln wir dann für Sie.

... in Öconcert-Events 2016

Datum Veranstaltungstitel Veranstaltungsort Veranstalter Verbrauch [kWh] Förderbetrag
[€]
14.-31.12.2016 Kompensation Zugstrecke Stuttgart - Berlin Berlin Locomore GmbH & Co. KG 330.000 3.638,87
08.-10.11.2016 25. Windenergietage Potsdam Spreewind GmbH 1.000 94,43
22.09.2016 2. Kölner Fair Trade Night Köln Köln Agenda e.V. 800 75,54
19.-21.08.2016 33. Pellenzer Open Air Festival Plaidt Pegasus e.V. 2.200 207,77
15.-17.07.2016 altonale 18 Hamburg altonale GmbH 10.000 944,43
31.05.2016 16. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung Berlin Rat für Nachhaltige Entwicklung 3.800 358,88
09.04.2016 Klimatag im Rahmen der Klimawoche RUHR Hamminkeln Stadt Hamminkeln 1.000 94,43
12.01.-05.02.2016 Seven Spaces Cologne Köln Acoustic Motion Concepts 1.000

94,43

2016 Forum Futura UG Hamburg, 20.02.-21.02.2016;
München, 05.03.-06.03.2016;
Düsseldorf, 28.10.-30.10.2016;
Stuttgart, 05.11.-06.11.2016;
Berlin, 26.11.-27.11.2016
Heldenmärkte 2016 13.158 470,45

Kontakt:

Christian Knops
(Dipl.-Geogr., Social-Media-Manager IHK)

Leiter Kommunikation, Grünes Gas-Zertifizierung

Telefon: 0228 / 522 611-94
E-Mail: c.knops(at)gruenerstromlabel.de