Kriterienkatalog

Unabhängige

Grüner Strom-Produkte werden alle zwei Jahre überprüft und von einem unabhängigen Institut validiert.

Zertifizierung nach

Grundlage ist ein öffentlich einsehbarer, detaillierter Kriterienkatalog, der regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst wird.

höchsten Umweltstandards.

Die Grüner Strom-Kriterien wurden von Fachleuten der Umwelt- und Verbraucherverbände sowie unabhängigen Energieexperten entwickelt.

Die Kriterien des Grüner Strom-Labels

Ökostrom, der den Unterschied ausmacht...

Ökostrom muss aus Erneuerbaren Energien (EE) stammen. Der Energieanbieter schließt einen Liefervertrag mit EE-Kraftwerken ab. Herkunftsnachweise vom Umweltbundesamt alleine reichen nicht aus. Zusätzlich muss es eine Kopplung mit der zugrunde liegenden Strommenge geben.

Ökostrom beziehen heute - für eine grüne Energieversorgung morgen

Kernkriterium des Grüner Strom-Labels ist, dass Energieanbieter mit einem festen Betrag je verkaufter Kilowattstunde den Ausbau erneuerbarer Energien fördern. Bei Verbrauchern bis 10.000 Kilowattstunden pro Jahr sind das 0,5 Cent. Dieser Förderbetrag wird nach Grüner Strom-Kriterien investiert.

Die Energiewende voran bringen...

Pro verbrauchter Kilowattstunde zertifizierten Ökostroms fließt ein fester Förderbetrag in Energiewende-Projekte, die der Energieanbieter in der Regel selbst umsetzt.

Fördermöglichkeiten

Über 1.300 Energiewende-Projekte wurden bereits realisiert, meistens Erneuerbare-Energien-Anlagen, wie Solaranlagen oder Windräder. Mittlerweile werden aber auch mehr und mehr Projekte in den Bereichen E-Mobilität, Speicher/Steuerung und Energieeffizienz umgesetzt. Alle Förderprojekte sind in einer Karte verortet.

Mehr...

Für eine nachhaltige Energieversorgung...

Das Grüner Strom-Label wird für ein Ökostromprodukt vergeben, nicht für den Anbieter an sich, doch gelten für diesen trotzdem Regeln:

Atom- und Kohlekraft? Nein Danke!

Energieanbieter, die an Atomkraftwerken beteiligt sind oder neue Beteiligungen an Kohlekraftwerken erworben haben, können das Grüner Strom-Label nicht erhalten.

Pro Energiewende und Verbraucher*in

Das Unternehmen bringt die Energiewende voran. Ökostromprodukte mit Grüner Strom-Label werden transparent und verständlich dargestellt.

Ökostrom

mit Grüner Strom-Label

Wechseln Sie zu einem Tarif, der mit dem Ökolabel der Umweltverbände ausgezeichnet ist!

Mehr

Der Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog

In diesem Katalog sind alle relevanten Kriterien festgehalten.

Ablauf: Alle zwei Jahre werden die zertifizierten Ökostromprodukte anhand des Grüner Strom-Kriterienkatalogs überprüft und die Ergebnisse in Gutachten zusammengefasst. Die Gutachten werden von einem externen, unabhängigen Institut überprüft.

Ausschlusskriterien

Ausschlusskriterien sind solche, die bei nicht-Erfüllung keine Zertifizierung zulassen.

  • Beteiligung des Unternehmens an Atomkraftwerken
  • Nach 2015 geschlossene Beteiligung des Unternehmens an Kohelkraftwerken
  • Fehlende Investitionen in Energiewendeprojekte

    Unser Modell der Ökostrom-Zertifizierung

    Fast jeder Energieversorger bietet seinen Kunden heute Ökostrom an. Die zahlreichen Ökostromprodukte unterscheiden sich jedoch deutlich voneinander.

    Ökostrom zu beziehen ist dann sinnvoll, wenn der Verbraucher mit seiner Kaufentscheidung für einen zusätzlichen Umweltnutzen sorgt. Ein zusätzlicher Umweltnutzen entsteht dann, wenn die Energiewende aktiv unterstützt wird. Bei vielen Ökostromangeboten ist das nicht der Fall. 

    Bei der Grüner Strom-Zertifizierung handelt es sich um ein sogenanntes "Fondsmodell mit Händlerkomponente".

    Fondsmodell

    Der Energieversorger verpflichtet sich dazu, mit einem festen Betrag je Kilowattstunde die Energiewende zu unterstützen. Die Fördergelder fließen in Ökokraftwerke, die besonders hohe Umweltstandards erfüllen, und in infrastrukturelle Maßnahmen, die die Systemintegration erneuerbarer Energien voranbringen. Auch Energieeffizienzmaßnahmen können bezuschusst werden.

    + Händlerkomponente

    Darüber hinaus muss der Energieversorger seinen Kunden zu 100 % Strom aus erneuerbaren Quellen liefern. Zertifikate, die unabhängig von einer physischen Stromlieferung gehandelt werden, werden dabei nicht anerkannt.

    Grüner Strom

    Labelnehmer werden

    Die Pflichten, die mit der Zertifizierung verbunden sind, werden detailliert geregelt. Erfahren Sie mehr über den Zertifizierungsprozess.

    Mehr

    Kontakt:

    Antje Fehr

    Leiterin Grüner Strom-Zertifizierung

    Telefon: 0228 / 522 611-92
    E-Mail: a.fehr(at)gruenerstromlabel.de